Freitag, 7. Februar 2014

Ansichtssache...


Ich frage mich manchmal, um wieviel Prozent der tägliche Anteil an privaten Gesprächen zwischen Frauen reduziert werden würde, wenn sich diese nicht über nicht anwesende andere Frauen unterhalten könnten? Die Welt wäre eine Wüste des Schweigens, befürchte ich....

Warum führt man Gespräche, wenn man weder etwas von sich erzählen möchte noch echtes Interesse an seinem Gegenüber hat? Geht es bei Gesprächen nie um ein ehrliches Interesse aneinander? Geht es immer nur darum, das Verhalten, Aussehen und den Charakter anderer Frauen zu zu be- und verurteilen?? Können sich manche erst dann gut fühlen, wenn sie alle anderen schlecht gemacht haben?

Ist das die so genannte Mütter-Mafia?

Mütter die sich gegenseitig nichts gönnen, alles schlecht reden müssen, alles kommentieren und bewerten müssen oder gutgemeinte Ratschläge (Ratschlag = raten + schlagen) zum Besten geben? Selbstverständlich gewürzt wahlweise mit Süffisanz, extremer Freundlichkeit, Ignoranz, Verachtung, Klugscheisserei & Besserwisserei...

Liebe Mütter dieser Welt, ich kann ja nur für mich sprechen: 
Ich tue nichts. Ganz ehrlich! Und ich lebe nach dem Motto "Jeder wie er will und kann." Es muß nicht jeder alles so machen wie ich es tue, da bin ich tolerant. Okay, ich bin anstrengend. Das weiß ich. Ich will die Dinge verstehen, hinterfragen, begreifen. Ich will mich verbal reiben, herausfordern. Ich möchte Worte, die nicht nur oberflächlich glänzen, sondern echte Schönheiten. 

Ich beteilige mich nicht an Mutmaßungen und Verurteilungen anderer Frauen. Aus Prinzip nicht, weil ich das auch über mich nicht haben mag. Und das ist schwer, ab und zu. Weil es auch mal schön ist, dazu zu gehören. Aber wie hat ein sehr kluges Waldkind gesagt: lieber Qualität als Quantität und dieses Motto passt offensichtlich auf viele Lebensmomente.

Und ja, ich möchte mich darauf verlassen, daß in meiner Abwesenheit nicht anders über mich redet als in meiner Gegenwart. 

So, und wenn wir schonmal bei Wünsch-Dir-Was sind, geh ich jetzt in die Küche und back mir meinen perfekten Traummann. Makelfrei. :-D

Ich wünsche Euch einen schönen Tag mit vielen netten, bereichernden und ehrlichen Begegnungen.



Kommentare:

  1. Es wird immer wieder den einen geben, der über den anderen redet...Mich stört das eigentlich nicht...so sind die Menschen...Ich bin übrigens in der Großstadt groß geworden...mir wäre wahrscheinlich das Landleben auf Dauer zu ruhig... ;o) LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. ein thema, das sich nicht nur auf mütter beschränken lässt ... fürchte ich.
    zum glück habe ich immer wieder ehrliche, gut tuende, bereichernde "begegnungen" - rate mal mit wem.
    man kann menschen nicht ändern, nur immer wieder mit gutem vorbild vorangehen.
    liebe grüße und ein entspanntes & fröhliches wochenende! elvi

    AntwortenLöschen